Gibt es eigentlich extra Stromtarife ganz speziell für Studenten?

Man mag es kaum glauben, günstige Stromtarife extra für Studenten sind nach wie vor „Mangelware“.

Studierende die finanziell sowieso schon schlechter gestellt sind, bleiben bei dem Thema auf der Strecke. Wer im Studentenwohnheim wohnt, hat in der Regel mit dem Thema weniger zu tun, da der Strompreis meist als Pauschalbetrag in der Miete des Wohnheims mit drin ist.

Beispiel: Pauschalmiete im Studentenwohnheim

  • Grundmiete +
  • Heizung + Wasser + Strom + alle weiteren Betriebskosten +
  • Möblierung mit Bett, Schrank, Regal, Tisch, Stuhl +
  • Kabel oder SAT-Fernsehen +
  • Internet inkl. Nutzung rund um die Uhr +
  • Kleinreparaturen sowie der Hausmeister vor Ort +
  • freie Nutzung der Gemeinschaftsräume
  • = Miete im Studentenwohnheim

Es gibt keine Nachforderungen an Betriebskosten! Aber den Rundfunkbeitrag solltet ihr nicht vergessen.


Wer allerdings eine Privatwohnung nutzt oder diese als WG anmietet muss sich wohl oder übel wie jeder Otto Normalverbraucher mit Stromtarife auseinandersetzen, die nicht speziell für Studenten gedacht sind, da es Studententarife nicht gibt.

Meist bleibt nur der Gang zum Grundversorger der jeweiligen Region

Zwar kann der Studierende durch ein Stromvergleich günstigere Tarife finden, jedoch sind diese für Studierende meist nicht die richtige Wahl, wenn man über Vertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen nachdenkt. Eine flexible Vertragsgestaltung extra für Studenten, insbesondere vor dem Hintergrund, dass Studenten häufiger mal die Wohnung wechseln z. B. wegen einem Auslandssemester etc. wäre an dieser Stelle wünschenswert.

Wir stellen fest, der offene Energiemarkt hat da nur wenig bis gar nix anzubieten. Damit bleibt am Ende dann nur noch der Grundversorger übrig, da hier innerhalb von nur 2 Wochen gekündigt werden kann.